Seite wählen


Versandverfahren

 Unionsversandverfahren

Versandverfahren. Für Waren, die für das Zollgebiet der Union bestimmt sind und dort in den Wirtschaftskreislauf verbracht werden, sind zum Zeitpunkt des Grenzübertrittes Einfuhrabgaben zur Zahlung fällig.

In den meisten Fällen sind die Waren jedoch nicht für den Empfang innerhalb des Grenzortes bestimmt, sondern für den Weitertransport ins Binnenland. 

Vor diesem Hintergrund wurde ein Versandverfahren

etabliert, das die Verzollung am finalen Empfangsort möglich macht.  Dieses Versandverfahren ist nach Art. 5 Nr. 16 i.V.m. Art. 210 Buchstabe a) UZK entsprechend geregelt.

Wenn wir dieses Thema Versandverfahren besprechen, werden viele Fragen innerhalb der Zollberatung auftauchen.

 

➔ Alles zum Thema „Zoll Beratung“

➔ Alles zum Thema „AEO Zertifikat“

➔ Alles zum Thema „Ermächtigter Ausführer“

➔ Alles zum Thema „Zollbeauftragter“

➔ Alles zum Thema „Registrierter Ausführer“

 

FCM RATIO I DIE MARKE FÜR

  • ZOLL UND AUßENWIRTSCHAFT

  • INDUSTRIE- UND LOGISTIKBERATUNG

  • MANAGEMENTSYSTEME

  • SCHULUNG & TRAINING

Unionsversandverfahren 

 

Ausnahmefall Brexit

Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 lässt sich das gemeinsame Versandverfahren für das Vereinigte Königreich anwenden. Waren können somit in und durch UK transportiert werden. Aber auch bei Transporten aus UK in die EU lässt sich das gemeinsame Verfahren anwenden.

Eine alternative Option unter zollamtlicher Überwachung bietet das Carnet TIR-Verfahren. Hier ist jedoch zu beachten, dass für Transporte grundsätzlich ein verschlusssicheres Fahrzeug vorgeschrieben ist.

Abgrenzung Unionsversandverfahren und gemeinsame Versandverfahren

Mittels des Unionsversandverfahren lassen sich Waren zwischen zwei Orten innerhalb der Union befördern. Auf Basis des gemeinsamen Versandverfahrens findet der Transport hingegen zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU), den Vertragspartnern des gemeinsamen Versandverfahren sowie Liechtenstein statt.

Wie wird das Versandverfahren durchgeführt

Unionsversandverfahren bzw. gemeinsamen Versandverfahren werden mit NCTS als Regelverfahren durchgeführt.

 

Vereinfachungen

Die Bewilligung von Vereinfachungen kann bei Zollbehörden beantragt werden.

Verringerung der Gesamtsicherheit oder Freistellung von Sicherheitsleistungen

Im Falle bestimmter Voraussetzungen lässt sich die Sicherheitsleistung auf 50 oder 30 Prozent des Referenzbetrags reduzieren. Alternativ lässt sich auch die vollständige Befreiung beantragen.

Verwahrungslager

Waren, die als Nicht-Unionswaren deklariert sind, befinden sich vom Zeitpunkt der Gestellung an, zunächst  in der vorübergehenden Verwahrung (Art. 144 Unionszollkodex (UZK)). Dies stellt die zollamtliche Überwachung bis zur Überführung in ein Zollverfahren sicher.

Dabei ist zu beachten, dass die Verwahrung entsprechend deklarierter Waren ausschließlich in bewilligten Verwahrungslagern gem. Art. 148 UZK zulässig ist. In Ausnahmefällen ist auch die Verwahrung an anderen Orten möglich, solange die Zollbehörden dies ausdrücklich genehmigen. Wichtig ist hierbei insbesondere, dass die Zollbehörden permanent über den Ort sowie die Lagerbedingungen im Bilde sind und ggf. zollamtliche Kontrollen durchführen können.

Status Zugelassener Versender

Wer Waren in das Unionsversandverfahren überführen möchte, ohne diese bei der Abgangszollstelle zu gestellen, hat grundsätzlich die Möglichkeit die Bewilligung des Status eines Zugelassenen Versenders (ZV) zu beantragen. Die Bewilligung kann nur für Unionsversandverfahren, die in Deutschland beginnen sollen, erteilt werden

Status Zugelassener Empfänger

Wer, die im Unionsversandverfahren beförderten Waren an einem fest definierten Ort empfängt, ohne dass diese bei der Bestimmungszollstelle gestellt werden, hat die Möglichkeit den Status eines Zugelassenen Empfängers bewilligt zu bekommen.

 Unionsversandverfahren

 

Ihr Unternehmen soll ebenfalls von optimierten Versandverfahren profitieren?

Sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen dabei!

Versandverfahren
Nie wieder Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) vorlegen

Nie wieder Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) vorlegen

Einfuhrumsatzsteuer Nie wieder Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) vorlegen In diesem Artikel erklären wir Ihnen wie Sie nie wieder Einfuhrumsatzsteuer vorlegen müssen. Denn wenn der Einführer einer Ware seine Zollabwicklung über einen Spediteur oder ein Verzollungsbüro...

Wie erhält man Unterstützung bei der Prüfung der Zollbelege?

Wie erhält man Unterstützung bei der Prüfung der Zollbelege?

Wie erhält man Unterstützung bei der Prüfung der Zollbelege? Um die steuerliche Korrektheit von abgeschlossenen Ein- oder Ausfuhren eines Unternehmens nachträglich zu untersuchen, führt der Zoll eine Zollprüfung durch, Prüfung der Zollbelege. Die Durchführung einer...

Wie erhält man eine vereinfachte Zollanmeldung (SDE)?

Wie erhält man eine vereinfachte Zollanmeldung (SDE)?

Wie erhält man eine vereinfachte Zollanmeldung (SDE)? Der Antrag für eine vereinfachte Zollanmeldung muss beim örtlichen und regional zuständigen Hauptzollamt gestellt und eingereicht werden. Bei diesem Hauptzollamt muss der Antragsteller seine Hauptbuchhaltung für...